top of page

Was will ich vom Leben?

Aktualisiert: 12. Jan.


Was will ich vom Leben? Um die Frage zu beantworten, kannst du nach konkreten Lebenszielen suchen - nach bestimmten Lebensumständen, die du dir erarbeiten willst, die du erreicht haben willst, am Ende deines Lebenes, nach bestimmten Errungenschaften, nach beruflichen Visionen und ähnlichem. In meinen Coachings lade ich meine Klient*innen zusätzlich ein, die Frage etwas weiter zu fassen: "Was sind eigentlich meine Werte?"

Sinnverwirklichungsmöglichkeiten

Warum? Weil Werte ganz konkreten Lebenswünschen, -Visionen und -Plänen übergeordnete Sinnverwirklichungsmöglichkeiten sind. Bam! Werte sind kraftbringende Nordlichter am Himmel, die uns begleiten, egal, wo in unserem Leben wir gerade stehen. Ob in einem Tal oder auf einem hohen Gipfel. Vollkommen Schnuppe, was wir erreichen oder besitzen - unsere Werte überdauern es.


Gerade bei der Frage, "Was will ich im Leben" kann es passieren, dass wir uns unbewusst an "externen" Erwartungen ausrichten, statt zu überprüfen, ob unsere Entscheidungen mit unserem inneren Sinnempfinden resonieren. Das ist auch echt schwer - keine Frage! Wo fangen äußere Erwartungen an, wo hören sie auf - an welcher Stelle haben wir sie internalisiert und sie gehören zu uns, wo erzeugen sie innerlich Leid, weil sie doch ein Fremdkörper bleiben, sich aber als dazugehörig tarnen? 



Mensch vor orangenem Himmel in weißer Wüstenlandschaft
Foto von Pawel Nolbert auf Unsplash

"Was sind wirklich MEINE Werte." Das ist an der Stelle die nächste, wichtige Frage. "Irgendwie habe ich zwar das Gefühl, dass ich weiß, was mir wichtig ist, bin mir aber unsicher, ob es wirklich ist, was ICH will, nicht was ich meine, dass von mir erwartet wird."


Ein Wert, viele Verwirklichungsmöglichkeiten

Was an der Stelle weiter hilft ist das Wissen, dass es verschiedene Verwirklichungsmöglichkeiten gibt, Werte zu leben. Es gibt ganz unterschiedliche Handlungsweisen um umzusetzen, was dir viel bedeutet. Das erklärt auch, warum der gleiche Wert (z.b. Respekt) für unterschiedliche Menschen unterschiedlich gelebt werden kann. Der eine erwartet Gehorsam vom Gegenüber, die andere Ehrlichkeit. Beide aber reden von Respekt. Das zu verstehen ist wichtig, um zu sehen, dass wir bestimmte Werte haben können, uns aber möglicherweise mit der Verwirklichung nicht wohl fühlen, wie wir sie von unseren Eltern oder anderen (der Gesellschaft) vorgelebt bekommen haben. 


Scham und Schuld

Wenn wir also auf der Suche sind nach einer Antwort, was sind wirklich MEINE Werte, ist es hilfreich auf diese Verwirklichungsmöglichkeiten zu blicken. Und dann können wir in einem zweiten Schritt schauen, inwiefern diese Möglichkeiten/ Strategien im Einklang mit unseren ganz eigenen Bedürfnissen, Ressourcen und Lebenseinstellungen stehen. Das ist ein sehr intensiver Schritt - denn genau hier entdecken wir nicht selten innere Konflikte. Wir wünschen uns, auf bestimmte Weise handeln zu können, etwas ist uns grundsätzlich wichtig, aber wir schaffen es nicht (zu selten für unseren Geschmack). Die Folge ist nicht selten, dass wir uns selbst in Gefühlen von Scham und Schuld verheddern und On Top noch meinen, das müsste so sein, um uns langfristig zu einem "besseren Menschen" zu machen. Plötzlich lösen unsere Werte Druck auf uns aus, statt uns mit einem Gefühl von Wirksamkeit und Sinn zu verbinden.


Und hier lohnt es sich, hinzusehen. Nimm dir einen bestimmten Wert, von dem du glaubst, dass er Bedeutung für dich hat (z.B. Fürsorge, Empathie, Zuverlässigkeit) und suche nach ganz konkretem Verhalten, an dem man im Alltag erkennen kann, dass du danach handelst, danach entscheidest, dich daran ausrichtest. Welche Handlungsweisen sind mit dir im Einklang und welche "enden" doch immer in Stress, Druck oder Ähnlichem?



Genau das - mit ordentlich Tiefgang - und alles, was es dann noch braucht, machen wir in meinem "LebensWert-Workshop". Weils uns wichtig ist. Und weil es gar nicht einfach ist, das allein zu machen. Um so schöner, es in einer kleinen, exklusiven Gruppe mit anderen neugierig suchenden Menschen zu erleben. Mit meiner Begleitung :-) Auch du bist herzlich eingeladen. Oder doch lieber ein Einzelcoaching?



Foto von Pawel Nolbert auf Unsplash

15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page